Wolf

Der Wolf (Canis lupus) war einst die am weitesten verbreitete Säugetierart der Erde. Er besiedelte fast die gesamte Nordhalbkugel von Europa bis Nordamerika. Im Mittelalter wurden Viehzucht und Jagd intensiviert und der Wolf zunehmend als Nahrungskonkurrent des Menschen angesehen. Die Verfolgung des Wolfes führte schließlich im 18. und 19. Jahrhundert in weiten Teilen Europas zu seiner Ausrottung. In Deutschland war die Wolfspopulation um 1850 nahezu ausgelöscht. Immer wieder wanderten jedoch vereinzelt Wölfe aus Polen nach Deutschland und auch nach Brandenburg ein. Seitdem Wölfe in Deutschland und in Polen unter Schutz stehen, erobern sie ihre Lebensräume zurück. Brandenburg ist aufgrund seines Waldreichtums und seiner dünnen Besiedelung als Wolfslebensraum besonders gut geeignet. Hier gibt es mittlerweile über 20 Wolfsrudel. Diese Wolfsvorkommen werden durch ein vertraglich abgesichertes Monitoring begleitet, d.h. die Gebiete werden dauerhaft überwacht. Dieses Monitoring wird vom Landesamt für Umwelt koordiniert.

Wölfe haben bei uns keine natürlichen Feinde - dennoch sind sie bei der Wiederbesiedlung ihrer einstigen Lebensräume einer Reihe von Gefahren ausgesetzt. Dazu zählt neben illegalen Tötungen insbesondere der Straßenverkehr, dem vor allem abwandernde Jungwölfe zum Opfer fallen.

Der Wolf unterliegt in Deutschland dem Naturschutzrecht und ist nach Anhang II und IV der FFH-Richtlinie der EU (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) geschützt. Er darf nicht gejagt werden. Auch kranke oder verletzte Tiere dürfen nicht geschossen werden. Die Zukunft der Wölfe in Brandenburg und Deutschland hängt entscheidend von einer positiven Einstellung der Bevölkerung zu diesen Tieren ab. Konflikte entstehen durch Nutztierschäden und –verluste, die vom Wolf verursacht werden. Für diese Fälle wurde eine Schadenshotline eingerichtet und die Schäden werden vom Land ausgeglichen, wenn der Wolf als Ursache nicht ausgeschlossen werden kann. Es gibt außerdem Unterstützung bei dem Umstieg auf eine an den Wolf angepasste Weidehaltung und Förderungen für vorbeugende Maßnahmen.

Die Übersichtskarte mit den Wolfsnachweisen, den Steckbrief und weitere Information finden Sie auf der Website des Landesamtes für Umwelt.

Wölfe im Land Brandenburg 

Wölfe vor unserer Haustür (PDF)

Gebiet

  • Naturpark Hoher Fläming
  • Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft
  • Naturpark Niederlausitzer Landrücken
  • Naturpark Nuthe-Nieplitz
  • Naturpark Stechlin-Ruppiner Land
  • Naturpark Dahme-Heideseen
  • Naturpark Schlaubetal

Kategorien

  • Säugetiere
  • Natura 2000