Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg

Deutschlands drittgrößter Strom, die Elbe, ist einer der letzten naturnahen Flüsse Mitteleuropas. Auf insgesamt 343.000 Hektar, entlang von 400 Flusskilometern in fünf Bundesländern erstreckt sich das UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe.

Es ist Teil eines weltweiten Netzes von 714 Biosphärenreservaten, die entsprechend dem UNESCO-Programm "Man and biosphere" (MAB), zu deutsch: "Der Mensch und die Biosphäre", das Ziel haben, historisch gewachsene Kulturlandschaften beispielhaft zu schützen und nachhaltig zu entwickeln.

Die brandenburgische Teilregion reicht über 70 Elbkilometer, von der Grenze Sachsen-Anhalts bis kurz vor die Tore von Dömitz in Mecklenburg-Vorpommern. Das Biosphärenreservat "Flusslandschaft Elbe-Brandenburg" ist rund 53.000 Hektar groß.

Unsere Vision

Wir bewahren und gestalten zusammen mit vielen Partner*innen das gemeinsame Natur- und Kulturerbe der Region.

Wir setzen uns dafür ein, die natürlichen Lebensgrundlagen als Heimat für alle zu erhalten und zu verbessern.

Wir stehen für die Idee eines UNESCO-Biosphärenreservats als Modellregion für nachhaltige Entwicklung.

Wir meistern den Spagat zwischen Ökologie, Ökonomie und sozialer Gerechtigkeit durch:

  • Lösungsfindung im fairen Gespräch,

  • Verwirklichung von Ideen gemeinsam mit engagierten Partner*innen,

  • Ermöglichung von Wissenstransfer und Entwicklung durch gemeinsames Lernen.