Saisonstart auf Burg Lenzen - Veranstaltungen und Entdeckertouren im BUND-Besucherzentrum

Lenzen. „Von singenden Schwänen und Wäldern, die im Wasser stehen“ – unter diesem Motto startet das BUND-Besucherzentrum Burg Lenzen mit vielfältigen Angeboten in die neue Saison. Mehr als 30 Veranstaltungen laden ein, die Vielfalt des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe-Brandenburg hautnah zu erleben.

Am 9. Mai entführen wir Sie beispielsweise in die Welt „von Ulmenbast, Pfaffenhütchen und Schlangenlauch“. Auf der etwa 3-stündigen Radtour entdecken Sie den faszinierenden Lebensraum Auwald und lernen seine unglaubliche Artenvielfalt kennen. Ein weiteres Highlight ist die Erkundung von „Kunst, Kultur und seltenen Rassen“ in der Lenzerwische am 21. Juli mit einer zünftigen Brotzeit in Breetz und vielen Geschichten aus der Wische. Begleiten Sie uns auch auf Kanutouren ins Reich des Eisvogels, auf Radtouren oder Wanderungen in die derzeit größte, umgesetzte Deichrückverlegung Deutschlands oder besuchen Sie uns zur Eröffnung des neuen Auenerlebnisgeländes „AuenReich“ am 6. Mai mit buntem Familienfest. Traditionell präsentieren wir Ihnen irische Musik und Sommertheater, einen Fledermausabend und regionale Märkte unter freiem Himmel.

Speziell für Schulklassen und Jugendeinrichtungen bietet das Besucherzentrum spannende Angebote für Projekttage und Ferienprogramme: „Eintauchen in die Welt der Wasserläufer und Zuckmücken. Naturbeobachtungen am Tümpel.“ führt z.B. an unsere heimischen Kleingewässer. Durch eigenständiges Erforschen erkennen die Kinder den Wert der Lebensräume und verstehen ökologische Zusammenhänge. Mit Jugendlichen ab der 7. Klasse erforschen wir z.B. die neu geschaffene Auenwildnis an der Elbe. Themen wie Bewahrung der Artenvielfalt, vorsorgender Hochwasserschutz und Klimawandel werden am praktischen Beispiel vor Ort diskutiert. Alle fest terminierten Veranstaltungen und unsere buchbaren Bildungsprogramme finden Sie unter www.burg-lenzen.de. Unseren gedruckten Veranstaltungskalender senden wir Ihnen gern per Post zu, Tel. 038792-1221.

Die Durchführung ausgewählter Veranstaltungen wird durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) und das Land Brandenburg unterstützt (www.eler.brandenburg.de).

Gebiet

  • Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe