Flusslandschaft Elbe-Brandenburg

Deutschlands drittgrößter Strom, die Elbe, ist einer der letzten naturnahen Flüsse Mitteleuropas. Auf insgesamt 343.000 Hektar, entlang von 400 Flusskilometern in fünf Bundesländern erstreckt sich das UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe.

Es ist Teil eines weltweiten Netzes von 669 Biosphärenreservaten, die entsprechend dem UNESCO-Programm "Man and biosphere" (MAB), zu deutsch: "Der Mensch und die Biosphäre", das Ziel haben, historisch gewachsene Kulturlandschaften beispielhaft zu schützen und nachhaltig zu entwickeln.

Die brandenburgische Teilregion reicht über 70 Elbkilometer, von der Grenze Sachsen-Anhalts bis kurz vor die Tore von Dömitz in Mecklenburg-Vorpommern. Das Biosphärenreservat "Flusslandschaft Elbe-Brandenburg" ist rund 53.000 Hektar groß.

25.06.2017
Eiszeit, Slawen und reiche Bauern

Eiszeit,Slawen, Reiche Bauern, Foto: Robert Sommerfeld

Seit tausenden von Jahren ist die Elbe und ihre Auenlandschaft Zuflucht, Zuhause und Rastplatz. Dies gilt sowohl für viele gefiederte Freunde wie Weißstorch und Kranich, aber auch für die ersten Siedler, die wandernden Slawen, bis hin zum preußischen...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

25.06.2017
Die Heilkräuter zur Sommersonnenwende

Die Heilkräuter der Elbtalaue.   Foto: Gerhard Baack

Am 21. Juni zur Sommersonnenwende haben schon unsere Vorfahren die Heilkraft der Kräuter geschätzt. Es wurden Feuer angezündet, um eine Verbindung zur Sonne zu schaffen.

Die heiligen Druiden der Kelten, wussten damals ganz genau, welches Kraut bei welcher...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

28.06.2017
Rundgang durch das Storchenland-Dorf Rühstädt

Wo die weißen Störche wohnen – ein Rundgang im Storchenland

 

Wer Rühstädt besucht, kommt den Weißstörchen sehr nah.

Sie brüten auf den Dächern der roten Backsteinhäuser und finden ihre Nahrung in der Umgebung.

Inmitten von Wiesen und Feldern, Auen und...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

29.06.2017
Tagesexkursion Storchenland zu Fuß/Rad

Das Storchenland um den Rühstädter Elbbogen ist eine der schönsten Fahrradregionen Deutschlands. Die Flusslandschaft mit seinen bunten Wiesen, herrlichen weiten Flusslandauen und den kleinen Dörfern mit den schmucken, roten Backsteinhäusern ist wie geschaffen...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

01.07.2017
Angebot der Kultur- und LandschaftsführerInnen

Kultur- und Landschaftsführer, Foto: Jan Schormann

Unsere Kultur- und LandschaftführerInnen bieten Ihnen in diesem Jahr vielfältige touristische Touren an. Sie haben die Möglichkeit mit Kanu und Fahrrad die Landschaft zu erkunden oder den Zug der Kraniche mit zu erleben. Lauschen Sie bei Vollmondtouren...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

01.07.2017
Von John Hopper, Maxima und Frau Karl Druschki

Historische Rosen auf einem Spaziergang im Burgpark entdecken, Wissenswertes erfahren, Rosenduft & Köstlichkeiten aus Rosen genießen.

ca. 1,5 Stunden, Kosten 10,- € (inkl. Rosenköstlichkeit)

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

04.07.2017
Lug ins Land – Auenpfad

Blick auf die Aderlanke - Tour "Lug ins Land" (Foto: F.Ermer)

Kultur und Natur, Leben am Rande der Havelniederung

 

Die Prignitz Hochfläche fällt in die Urstromtalniederungen der Havel und bildet eine markante Grenze der Landschaftseinheiten Perleberger Heide und dem Rhin-Havel-Luch.

Die Häuser der Berggemeinden...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

05.07.2017
Rundgang durch das Storchenland-Dorf Rühstädt

Wo die weißen Störche wohnen – ein Rundgang im Storchenland

 

Wer Rühstädt besucht, kommt den Weißstörchen sehr nah.

Sie brüten auf den Dächern der roten Backsteinhäuser und finden ihre Nahrung in der Umgebung.

Inmitten von Wiesen und Feldern, Auen und...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

05.07.2017
Volle Blütenpracht zu Haikus, Limericks und Geschichten

Kunsthaus Kirschbluethe, Foto: Alexander Poloczek

Poesie und Schreibkunst in der Natur - Die Schreibschmiede im Kunsthaus Kirschbluethe

 

Als Partnerbetrieb des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe verbinden wir die Kunst am Liebsten mit der Natur. So wie vor hundert Jahren die Künstler mit ihren...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

06.07.2017
Volle Blütenpracht zu Haikus, Limericks und Geschichten

Kunsthaus Kirschbluethe, Foto: Alexander Poloczek

Poesie und Schreibkunst in der Natur - Die Schreibschmiede im Kunsthaus Kirschbluethe

 

Als Partnerbetrieb des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe verbinden wir die Kunst am Liebsten mit der Natur. So wie vor hundert Jahren die Künstler mit ihren...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

06.07.2017
Exkursion durchs Storchenland-Deichtour

Per Velo oder per Pedes erkunden wir den Lebensraum des Weißstorches, vorbei am Wasserturm in Rühstädt, dem Eiskeller und Schwanenteich des Schlossparks, weiter entlang des Deiches bis zur Wehranlage in Gnevsdorf und zurück auf alten Feldwegen durch Wiesen und...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

07.07.2017
Mehr Raum für die Elbe – unterwegs in der größten Deichrückverlegung Deutschlands

Radrundtour (ca. 25 km) entlang der derzeit größten Deichrückverlegung in Deutschland. Mit spannenden Einblicken in das Naturschutzgroßprojekt „Lenzener Elbtalaue“ und Erkundung typischer Lebensräume wie Auwald, Feuchtwiesen und Gewässer.

ca. 3-4 Stunden, 6,-...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

08.07.2017
Jahrestagung Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg

20 Jahre Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe - Brandenburg

Deutschlands drittgrößter Strom, die Elbe, ist einer der letzten naturnahen, frei fließenden Flüsse Mitteleuropas und Namensgeber des länderübergreifenden Biosphärenreservates. Dessen Brandenburger Teil, das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg,...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

09.07.2017
Rendezvous mit dem Sensen-Mann – der Sensen- und Wiesenkurs

Rendezvous mit dem Sensen-Mann – der Sensen- und Wiesenkurs.   Foto: Martina Grade

Dieser Einsteigerkurs führt Sie in die hocheffiziente und fast geräuschlose, traditionelle Mähweise des Sensens ein. Sie lernen Wichtiges zu Sensen, wie man sie schärft – oder besser gesagt „dengelt“ – und werden selbst mähen. Dazu wird Ihnen eine passende...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

19.07.2017
Rundgang durch das Storchenland-Dorf Rühstädt

Wo die weißen Störche wohnen – ein Rundgang im Storchenland

 

Wer Rühstädt besucht, kommt den Weißstörchen sehr nah.

Sie brüten auf den Dächern der roten Backsteinhäuser und finden ihre Nahrung in der Umgebung.

Inmitten von Wiesen und Feldern, Auen und...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Der Stoffbelastung des Rudower Sees auf der Spur

Fachexkursion Rambower Moor - Wasserhaushalt - Stoffbelastung - Moordegradierung

Am 09. Mai fand die Exkursion im Rahmen des „Runden Tisch Rambower Moor Rudower See“ statt. Über 30 Interessierte in Boberow folgten der Einladung der Verwaltung des Biosphärenreservates. Eine große Gruppe mit viel Interesse am Thema. Nach einer kurzen Einführung in das Thema durch Exkursionsleiter Dominik Zak vom Leibnitz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) ging es mit Kleinbussen zu neun Stationen um das Moor. Zwischen Mellen, Boberow und Nausdorf wurden Wasserproben aus den Quellaustritten des Moors entnommen und auf Nährstoffeinträge getestet.

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Winter ade? Rast und Aufbruch an der Elbe

Kommt bald der Frühling oder bleibt der Winter noch eine Weile? Ein Blick in die Zugvogelwelt im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe zeigt interessante Bewegungen. Da Zugvögel besonders schnell auf Wetterveränderungen reagieren, gelten sie als Boten, die anhaltenden Winter oder nahenden Frühling ankündigen können.

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Pflege- und Etwicklungsplan: Fachbeiträge Flora und Fauna veröffentlicht

Im Rahmen der Fortschreibung des Pflege- und Entwicklungsplan (PEP) im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg aus dem Jahr 1996 erfolgt eine Aktualisierung der einzelnen Fachbeiträge. Die unterschiedlichen Ergebnisse werden nach Fertigstellung der Öffentlichkeit präsentiert. Für die Fachbeiträge Flora und Fauna erfolgte diese Präsentation auf Einladung des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe-Brandenburg am 13.02.2017 im Kultur- und Festspielhaus in Wittenberge. Eingeladen waren hierzu alle Ämter, Städte, Gemeinden und Tourismus-Partner des Biosphärenreservats sowie die Mitglieder des Fachbeirates zum Pflege- und Entwicklungsplan und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Neben der Vorstellung der PEP-Fachbeiträge diente die Veranstaltung auch dazu, mit den Anwesenden über die Planinhalte und erste Vorschläge für die Planumsetzung zu diskutieren.

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Pflege- und Etwicklungsplan: Fachbeitrag Tourismus veröffentlicht

Führung im Biosphärenreservat (Foto: BR Archiv)

Im Rahmen der Fortschreibung des Pflege- und Entwicklungsplan (PEP) im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg aus dem Jahr 1996 erfolgt eine Aktualisierung der einzelnen Fachbeiträge. Die unterschiedlichen Ergebnisse werden nach Fertigstellung der Öffentlichkeit präsentiert. Für den Fachbeitrag Tourismus und Erholung erfolgte diese Präsentation auf Einladung des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe-Brandenburg am 29.11.2016 im Großen Sitzungssaal des Rathauses in Wittenberge. Eingeladen waren hierzu alle Ämter, Städte, Gemeinden und Tourismus-Partner des Biosphärenreservats sowie die Mitglieder des Fachbeirates zum Pflege- und Entwicklungsplan. Neben der Vorstellung des PEP Fachbeitrages Tourismus und Erholung sollte die Veranstaltung auch dazu dienen, mit den Anwesenden über die Planinhalte und erste Vorschläge für die Planumsetzung zu diskutieren.

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Ergebnisse zum Runden Tisch Rudower See & Rambower Moor

Die Verwaltung des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe-Brandenburg lud am Dienstag, 15. November 2016 auf die Burg Lenzen zu einem Runden Tisch zum Rudower See und Rambower Moor ein. Mit den Akteuren und Betroffenen vor Ort sollte sich auf eine...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Weißstorch

Weißstorch im Elbdeichvorland auf Nahrungssuche - Foto: Thomas Könning

Lebensraumansprüche

Ursprünglich war der Weißstorch Baumbrüter am Rande großer Flussauen, heute nistet er in Deutschland fast ausschließlich in menschlichen Siedlungen auf Dächern, Schornsteinen, Masten oder angebotenen Nistplattformen. Dabei besiedelt er v.a....

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Besucherzentrum Burg Lenzen

Nach einer langen, wechselvollen Geschichte gehört die Burg Lenzen seit 1993 dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Hinter historischen Mauern befindet sich ein modernes Besucherzentrum mit Tagungshaus, Galerie und Restaurant.

In der...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen