Flusslandschaft Elbe-Brandenburg

Deutschlands drittgrößter Strom, die Elbe, ist einer der letzten naturnahen Flüsse Mitteleuropas. Auf insgesamt 343.000 Hektar, entlang von 400 Flusskilometern in fünf Bundesländern erstreckt sich das UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe.

Es ist Teil eines weltweiten Netzes von 669 Biosphärenreservaten, die entsprechend dem UNESCO-Programm "Man and biosphere" (MAB), zu deutsch: "Der Mensch und die Biosphäre", das Ziel haben, historisch gewachsene Kulturlandschaften beispielhaft zu schützen und nachhaltig zu entwickeln.

Die brandenburgische Teilregion reicht über 70 Elbkilometer, von der Grenze Sachsen-Anhalts bis kurz vor die Tore von Dömitz in Mecklenburg-Vorpommern. Das Biosphärenreservat "Flusslandschaft Elbe-Brandenburg" ist rund 53.000 Hektar groß.

20.07.2018
Forschertour / Mini Workshop

Erdkröte, Fotoautor: Lars Arnold

 

Die kostenfreie Naturerlebnistour führt uns auf den Spuren des Weißstorches durch die Elbtalaue. Diese Tour ist für Familien mit Kindern, Schulen, Ferienfreizeiten oder jung gebliebene Naturforscher, die sich mit Begeisterung, mit Lupe...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

21.07.2018
Kunst, Kultur und seltene Rassen

 

Geführte Radtour durch die Lenzerwische, u.a. nach Breetz zur Künstlerkate, Weiterfahrt nach Unbesandten, Besuch der Ausstellung „ÜberLeben im Sperrgebiet“.

 

Dauer: ca. 6 Std.

 

Informationen und Anmeldung im BUND Besucherzentrum Burg...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

21.07.2018
Die Naturapotheke am Rande der Ruhner Berge

Kräuterfrau mit Wilder Möhre, Bild: Gerhard Baack

 

Der Ort Muggerkuhl in der Prignitz, ist der tiefste Punkt in den Ruhner Bergen.

 

Eine Kräuterwanderung mit vielen artenreichen Pflanzen, Bäumen und Sträuchern führt zur bekannten Muggerkuhle.

Früher würde hier Lehm abgebaut. Da der...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

21.07.2018
Wandern in innere Weiten

Atemwanderung Bild: Gertrud Rohloff-Hecker

 

Spaziergang mit Atempausen, in denen wir uns der Erfahrung des eigenen Atems zuwenden und in diesem Zustand die Welt um uns herum und uns in ihr wahrnehmen.

 

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

21.07.2018
Erlebnisführung Rühstädter Storchenfeierabend

Altstorch mit Jungtieren, Foto: Naturwacht Rühstädt

 

Der spätabendliche Einflug der Störche in die Nester der größten Storchenkolonie Deutschlands ist ein einmaliges Erlebnis. Von Mitte Mai bis Mitte August sind jeden Abend das große Begrüßungsgelapper und die letzte Jungtierfütterung der...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

25.07.2018
„Wo die weißen Störche wohnen“

Rühstädt_Bild: NABU Rühstädt

 

Kultur- und Naturführung durch das Europäische Storchendorf.

 

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

27.07.2018
Forschertour / Mini Workshop

Erdkröte, Fotoautor: Lars Arnold

 

Die kostenfreie Naturerlebnistour führt uns auf den Spuren des Weißstorches durch die Elbtalaue. Diese Tour ist für Familien mit Kindern, Schulen, Ferienfreizeiten oder jung gebliebene Naturforscher, die sich mit Begeisterung, mit Lupe...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

28.07.2018
Mehr Raum für die Elbe

 

Geführte Wanderung (ca. 7 km) in der derzeit größten fertiggestellten Deichrückverlegung in Deutschland, Entdeckungen in der neu geschaffenen Auenwildnis an der Elbe, Naturbeobachtungen vom Auenblick am „Bösen Ort“.

 

Dauer: ca. 3 Std.

 

...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

28.07.2018
Storchenfest Rühstädt

Hungrige Jungstörche müssen bis Ende August genügend Energiereserven haben. Foto: Thomas Könning

Im europäischen Storchendorf Rühstädt feiert Meister Adebar mit vielen Gästen und Prignitzerinnen und Prignitzern am Samstag, den 28. Juli von 11.30 bis 24.00 Uhr das 32. Storchenfest. Ein buntes Programm wird für die ganze Familie geboten. Es laden wieder ein kleiner Markt, Führungen, ein buntes Unterhaltungsprogramm und Musik, leckerer Kuchen und abends auch warme Küche zum Verweilen ein.

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

04.08.2018
Mehr Raum für die Elbe

 

Geführte Wanderung (ca. 7 km) in der derzeit größten fertiggestellten Deichrückverlegung in Deutschland, Entdeckungen in der neu geschaffenen Auenwildnis an der Elbe, Naturbeobachtungen vom Auenblick am „Bösen Ort“.

 

Dauer: ca. 3 Std.

 

...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Naturwächter/in werden!

Meldung vom 19.07.2018: Wer hat Lust in der Natur zu arbeiten? Früh morgens im Biosphärenreservat unterwegs zu sein? Mit Kindern zu arbeiten und Führungen anzubieten? Dann schaut in die Stellenausschreibung, die unsere Kollegen von der Naturwacht Rühstädt geschaltet haben. Wir freuen uns auf einen neuen Kollegen oder eine Kollegin!

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Wiki Loves Biosphärenreservat – Top 100!

Meldung vom 16.07.2018: So wunderschön ist es im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe! Das wissen nun auch die User von Wikipedia, die ein paar ausgewählte Fotografien unseres Commerzbank-Umweltpraktikanten Lukas Häuser bestaunen können. Einige Fotos aus dem Biosphärenreservat hat er bei dem Fotowettbewerb „Wiki loves earth“ eingereicht. Lukas hat es mit einem seiner Bilder in die Top 100 geschafft!

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Streifzug durch die Elbtalaue

Mohnblumen im Getreidefeld mit Baum und blauem Himmel. Foto: Lukas Häuser

Meldung vom 19.06.2018: Der Commerzbank-Umweltpraktikant Lukas Häuser aus Dresden fängt derzeit die verschiedenen Eigenarten des Biosphärenreservates ein. Er möchte diese in seinen Fotografien allumfassend abbilden, aber stets den Bezug zur Natur und Kultur erhalten. „Einige Fotos sollen Geschichten erzählen, denn Bilder sagen bekanntlich viel mehr als Worte, andere sollen schlicht die Schönheit der Region zeigen.“

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Offene Gärten wieder ein Erfolg

Meldung vom 10.06.2018: Zum 10. Mal laden in diesem Jahr Gärtnerinnen und Gärtner der Prignitz in ihre Gärten ein. Nach Öffnung einiger Gärten im Frühjahr konnten am 10. Juni, dem Tag des Gartens 2018, 22 Gärten besichtigt werden. Die Gärten sind sehr vielgestaltig, sind kleine Paradiese hinter roten Mauern oder Landschaftsgarten, eher traditionell oder gestylt mit asiatischen Elementen, setzten Schwerpunkte auf bestimmte Pflanzenarten oder zeigen die große Pflanzenvielfalt.

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Auentour-App für die Elbe-Aland-Niederung - 1 App, 2 Flüsse, 17 Stationen und 26 Kilometer Naturerlebnis

Meldung vom 07.06.2018: Startschuss für die Auenerlebnistour! Pünktlich zum Saisonstart hat der Trägerverbund Burg Lenzen e.V. gemeinsam mit engagierten Anwohner*innen im Projekt „Lebendige Auen für die Elbe“ eine App für die Elbe-Aland-Niederung im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe entwickelt. Unterstützt wurde dieses Vorhaben im Bundesprogramm Biologische Vielfalt vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Das Auenreich: neues Highligt auf Burg Lenzen

er

Meldung vom 06.05.2018: Das AuenReich erweitert mit sechs attraktiven neuen Erlebnisstationen zu den Themen Biodiversität und naturnahe Auen das Angebot des BUND-Besucherzentrums auf Burg Lenzen. Es ist im Projekt „Lebendige Auen für die Elbe“ entwickelt und realisiert worden, gefördert im Rahmen des Bundesprogrammes Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Seit Mai 2018 können Gäste das Auenreich entdecken.

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Festveranstaltung Offene Gärten in der Prignitz im Gutspark Groß Pankow

Verkaufstische mit Pflanzen und interessierten Menschen

Meldung vom 22.04.2018: Die Offenen Gärten in der Prignitz feierten in diesem Jahr ihr 10jähriges Jubiläum. Ein kleines Organisationsteam aus teilnehmenden Gärtnerrinnen und Gärtnern bereiteten mit dem Tourismusverband Prignitz und dem Wegemuseum Wusterhausen unter der bewährten Koordination der Verwaltung des Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe- Brandenburg vielseitig angelegte Veranstaltung vor.

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Saisonstart auf Burg Lenzen - Veranstaltungen und Entdeckertouren im BUND-Besucherzentrum

Freuen sich über die neuen Attraktionen im Burgpark: das Team vom BUND-Besucherzentrum Burg Lenzen

Meldung vom 04.04.2018: „Von singenden Schwänen und Wäldern, die im Wasser stehen“ – unter diesem Motto startet das BUND-Besucherzentrum Burg Lenzen mit vielfältigen Angeboten in die neue Saison. Mehr als 30 Veranstaltungen laden ein, die Vielfalt des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe-Brandenburg hautnah zu erleben.

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

FrühlingsKonzert, StorchenSpaziergang, KranichSafari - RangerTouren mit der Naturwacht

Meldung vom 28.03.2018: Ist nicht eigenes Erleben das, was uns mit der Natur verbindet? Bleibt uns nicht vieles, das wir selbst erfahren in lebendiger Erinnerung? Erst recht wenn wir entspannt wandern, erwartungsvoll schauen, gespannt lauschen, vorsichtig probieren und uns herantasten? Die Touren der Naturwacht laden auch in diesem Jahr zu spannenden Erlebnissen, versprechen kleine Abenteuer und faszinierende Beobachtungen. Wer davon noch nicht zu viele hat, oder nicht genug bekommen kann, ist bei uns Rangern herzlich willkommen.

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Einsatz von Herdenschutzhunden im Biosphärenreservat – Abstand halten!

Herdenschutzhunde im Einsatz auf einer Schafweide

Meldung vom 19.07.2017: Mit der Rückkehr und dem immer häufigerem Auftreten von Wölfen werden seit diesem Jahr Herdenschutzhunde zum Schutz von Weidetieren, vor allem Schafen, eingesetzt. Die eingesetzten Zäune reichen alleine nicht aus um die Tiere vor Angriffen zu schützen.
Herdenschutzhunde sind überwiegend große, kräftige Hunde welche im Fall eines Angriffes, zum Beispiel durch den Wolf die Herde verteidigen und schützen. Die Rassen der Herdenschutzhunde kommen vorwiegend aus bergigen Gebieten. Derzeit sind bereits französische (Patou) und mazedonische Hunderassen (Sarplanina) im Einsatz.
Wir bitten Sie beim Vorbeigehen/Vorbeifahren an den eingezäunten Schafherden an den Deichen im Biosphärenreservat entlang des Elberadweges Abstand zu halten!
Bitte den Tieren – sowohl den Schutzhunden als auch den Weidetieren – nicht zu nahe zu kommen und diese nicht streicheln!

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Besucherzentrum Burg Lenzen

 

Nach einer langen, wechselvollen Geschichte gehört die Burg Lenzen seit 1993 dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Hinter historischen Mauern befindet sich ein modernes Besucherzentrum mit Tagungshaus, Galerie und...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen

Weißstorch in der Flusslandschaft Elbe

Weißstorch im Elbdeichvorland auf Nahrungssuche - Foto: Thomas Könning

 

Lebensraumansprüche

Ursprünglich war der Weißstorch Baumbrüter am Rande großer Flussauen, heute nistet er in Deutschland fast ausschließlich in menschlichen Siedlungen auf Dächern, Schornsteinen, Masten oder angebotenen Nistplattformen. Dabei besiedelt er...

Hier zu finden:

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Flusslandschaft
Elbe-Brandenburg
beteiligte Regionen anzeigen