Offene Gärten

Treten Sie ein! Offene Gärten in der Prignitz 2018

Zum 10. Mal laden in diesem Jahr Gärtnerinnen und Gärtner der Prignitz in ihre Gärten ein. Nach Öffnung einiger Gärten im Frühjahr konnten am 10. Juni, dem Tag des Gartens 2018, 22 Gärten besichtigt werden. Die Gärten sind sehr vielgestaltig, sind kleine Paradiese hinter roten Mauern oder Landschaftsgarten, eher traditionell oder gestylt mit asiatischen Elementen, setzten Schwerpunkte auf bestimmte Pflanzenarten oder zeigen die große Pflanzenvielfalt. Sie sind individuell und jeder Garten über den Verlauf der Jahre nie gleich. Nach längerer Zeit wieder zu besichtigen waren der Martinshof in Grabow und das Landhaus Bresch. Elvira Gwozdz und Harald Flachshaar luden das erste Mal in ihren Garten in Ellerhagen ein. Im Garten von Ines und Andreas Lehmann in Blesendorf (Heiligengrabe) informierte der Freundeskreis Wittstock der Rosenfreunde e. V. über seine Arbeit und Rosen und das Besucherzentrum Rühstädt (Naturschutzbund Deutschland e. V. (NABU), Landesverband Brandenburg) sowie die Verwaltung des Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe- Brandenburg über die biologische Vielfalt besonders in Gärten. Am 9. September 2018 können in der Zeit von 10 – 17 Uhr noch mal acht Gärten besichtigt werden. Mehr Informationen dazu unter www.dieprignitz.de (unter „Natur erleben“). Die Biosphärenreservatsverwaltung begleitet die Offenen Gärten in der Prignitz in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Prignitz e.V. seit 2009. Seither konnten über 80 Gärten besichtigt werden. Am 22.04. fand in Groß Pankow anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Initiative eine Festveranstaltung mit Gartenmarkt, Vorträgen zum Thema Biologische Vielfalt - besonders in Gärten, Tombola und Pflanzenbörse statt. Den Erlös aus der Tombola wollen die Gärtnerinnen und Gärtner für Maßnahmen zur Erhöhung der Biologischen Vielfalt einsetzen. Einige Impressionen vom 10. Juni finden Sie hier:

Impressionen aus den teilnehmenden Gärten

Festveranstaltung Offene Gärten in der Prignitz am 22. April 2018 im Gutspark Groß Pankow

Die Offenen Gärten in der Prignitz feierten in diesem Jahr ihr 10jähriges Jubiläum. Ein kleines Organisationsteam aus teilnehmenden Gärtnerrinnen und Gärtnern bereiteten mit dem Tourismusverband Prignitz und dem Wegemuseum Wusterhausen unter der bewährten Koordination der Verwaltung des Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe- Brandenburg vielseitig angelegte Veranstaltung vor. Mit finanzieller Unterstützung des Landesamtes für Umwelt, des Tourismusverbandes und der Volks- und der Raiffeisenbank Prignitz konnte ein Gartenmarkt mit diversen Informationsständen und –Tafeln, Pflanzenbörse, Vortragsreihe zum Thema Biologische Vielfalt und Kaffeetafel organisiert werden. Mehr über die Biologische Vielfalt und den Rückgang der Insekten in der Landschaft zu erfahren, war den Gärtnerinnen und Gärtnern ein wichtiges Thema. Gastgeber Prof. B. von Barsewisch als gastgebender Gärtner und langjähriger Teilnehmer an den Offenen Gärten führte abschließend durch seinen Park. Bei schönstem Wetter nutzten viele Gartenfreundinnen und – freunde und Interessierte die Gelegenheit zur Information, Begegnung und Kauf. Einige Impressionen der Veranstaltung und der gehaltenen Vorträge erhalten Sie hier:Link

Gartenmarkt und Bildung in Groß Pankow