Wandern

Mit ruhigem Schritt durch die Lande ziehen, viel Zeit um nach oben zu schauen, nach links und rechts, sich mal umdrehen und innehalten. Die Sinne schärfen für die kleinen Dinge, die Details der Flusslandschaft. Tief durchatmen und den Puls der Natur spüren, eins werden mit der Umgebung – wer wandert, macht den Weg zum Ziel. Wer sich im Frühjahr und Herbst auf Deichtour begibt erlebt die Magie zehntausender Zugvögel, die in den Elbauen rasten. Im Winter unter einem stahlblauen frostigen Himmel treibt rundes, knirschendes Pfannkucheneis die Elbe hinab, begleitet von den melodischen Rufen der nordischen Singschwäne, die weit über die flache Aue schallen.

Folgende Wanderwege möchten wir Ihnen nahelegen im Biosphärenreservat:

- Der Zweiseitenweg rund um das Rambower Moor (12 km)

- Der Karthanerundweg zwischen Bad Wilsnack und Rühstädt (22 km)

- Der Rundwanderweg Deichrückverlegung bei Lenzen (6 km)

- Der Rühstädter Elbdeichrundweg (6 km)

 

 

 

 

Impressionen vom Wandern im Biosphärenreservat

Auf dem Karthanerundweg kann man tolle Ausblicke genießen. Foto: L. Häuser/Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Der Elbdeich lädt zu Wanderungen und Spaziergängen ein. Foto: L. Häuser/Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Der Zweiseitenrundweg um das Rambower Moor ist mit spannenden Informationstafeln bestückt. Foto: L. Häuser/Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe
Wandern rund um Quitzöbel. Foto: L. Häuser/Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe